Asia Scuba Instructors Blog

PADI IDC – ist es die Investierung wert?

von | Jun 5, 2024 | PADI IDC, Tauchunterricht

Dein PADI IDC Abenteuer anfangen

Bist du ein leidenschaftlicher Taucher und träumst davon, deine Liebe zur Unterwasserwelt zum Beruf zu machen? Ein PADI Tauchlehrer zu werden, könnte das Abenteuer deines Lebens sein. Um Tauchlehrer zu werden, musst du den PADI IDC (Instructor Development Course) absolvieren.

Doch bevor du den Schritt wagst, sollten dir die damit verbundenen Kosten klar sein. Ist der PADI IDC die Investierung wert?

Lass uns in die Details eintauchen und es herausfinden.

Wie viel kostet es, PADI Tauchlehrer zu werden?

Geschätzte Gesamtkosten für deinen PADI IDC

Über Internships

Einen Job finden nach dem PADI IDC

Wie viel verdient ein PADI Tauchlehrer?

Was ist, wenn es kein Lebensjob für mich ist?

Ist es die Investierung wert?

PADI IDC summer deals

Wie viel kostet es, PADI Tauchlehrer zu werden?

Die Ausbildung zum PADI Tauchlehrer umfasst mehrere Kurse, von denen jeder auf dem vorherigen Kurs aufbaut, um sicherzustellen, dass du gründlich auf deinen PADI IDC vorbereitet bist.

Vorraussetzende Kurse

Um zu beginnen, musst du diese Tauchkurse absolvieren:

Open Water Diver
Advanced Open Water Diver
Rescue-Diver
Divemaster

Die Preise für diese Kurse variieren je nach Ort und Tauchbasis, aber du solltest mit Kosten zwischen 1.500 und 2.000 Euro rechnen.

Instructor Development Course (PADI IDC)

Der IDC ist die Basis deiner Tauchlehrerausbildung. Dieses umfassende Programm, das dich darauf vorbereitet, anderen das Tauchen beizubringen, kostet in der Regel zwischen 1.000 und 2.000 Euro, je nach Ort und Optionen, die du wählst. Du kannst hier einen Blick auf die Optionen und Pakete werfen, die Asia Scuba Instructors anbietet.

IDC-Materialien

Um den IDC zu absolvieren, benötigst du spezielle PADI-Materialien, einschließlich IDC- Slates, EFR Instructor eLearning und IDC eLearning. Diese Materialien sind entscheidend für deine Ausbildung und kosten in der Regel zwischen 700 und 800 Euro.
Prüfe unsere Preise hier.

Emergency First Response Instructor (EFRI) Kurs

Eine wesentliche Voraussetzung für den PADI IDC ist der Emergency First Response Instructor Kurs. Dieser Kurs kostet normalerweise etwa 200 bis 300 Euro und lehrt dich, wie du Herz-Lungen-Wiederbelebung und Erste-Hilfe-Maßnahmen unterrichtest. Der EFR Instructor Kurs ist in allen unseren Paketen kostenlos enthalten.

PADI Instructor Anmeldung und Prüfungsgebühren

Nachdem du den IDC abgeschlossen hast, musst du die Instructor Examination (IE) bestehen. Dies ist ein umfassender Test deiner Tauch- und Lehrfähigkeiten.
Für die Beantragung deiner Tauchlehrerberechtigung und deines Lehrerstatus musst du Anmeldegebühren bezahlen. Sowohl die Prüfungsgebühren als auch die Anmeldegebühren werden direkt an PADI gezahlt und sind weltweit einheitlich. Die aktuellen Gebühren findest du hier.

Reise und Unterkunft

Diese Kosten können je nach Ort und Dauer des Aufenthalts stark variieren, so dass es schwierig ist, sie zu beziffern. Bei Asia Scuba Instructors bieten wir jedoch einige großartige „all-inclusive“ Angebote an, die auch die Unterkunft während des Kurses beinhalten. Eine Sache weniger, um die man sich kümmern muss!

Ausrüstung

Es ist sehr empfehlenswert, eine eigene Tauchausrüstung zu haben. Wenn du nach deinem PADI IDC zu arbeiten beginnst, erwarten die meisten Tauchbasen von ihren Mitarbeitern, dass sie ihre eigene Ausrüstung haben.
Natürlich können die Kosten stark variieren, je nachdem, für welche Marke und welche Art von Ausrüstung du dich entscheidest. Vergiss nicht, dass du auch 2 Signalmittel (akustisch und optisch), ein Schneidewerkzeug und einen Kompass brauchst.

Versicherung

Obwohl nicht in allen Ländern vorgeschrieben, ist eine Berufshaftpflichtversicherung ein Muss für Tauchlehrer. Während deines PADI IDC bist du durch unsere Tauchbasisversicherung abgedeckt, aber wenn du anfängst zu unterrichten, schützt dich diese Versicherung im Falle von Unfällen oder rechtlichen Problemen, die sich aus deiner beruflichen Tätigkeit ergeben. Die Jahresprämie sollte etwa 200 – 300 Euro betragen.

Geschätzte Gesamtkosten für deinen PADI IDC

Die Gesamtkosten für die Ausbildung zum PADI Tauchlehrer variieren stark, abhängig von den Optionen und dem Ort, den du wählst. Abgesehen von den vorausgesetzten Kursen, Reise und Unterkunft sowie der Tauchausrüstung solltest du mit 3.000 – 4.500 Euro rechnen. Diese Schätzung beinhaltet:

Vorausgesetzte Kurse: Variiert stark
IDC: 1.000 – 2.000 Euro
IDC-Materialien: 700 – 800 Euro
EFRI Kurs: 200 – 300 Euro (kostenlos in unseren IDC’s)
PADI Prüfungsgebühren: 685 Euro (2024)
PADI-Lehrer-Anmeldegebühren: 400 – 500 (einschließlich Mitgliedschaft)
Ausrüstung: Variiert stark
Versicherung: 200 – 300 Euro jährlich
Reise und Unterkunft: Variiert stark

tauchen unterrichten inspirieren

Über Internships

Kann man seinen PADI IDC kostenlos machen? Einfache Antwort: Nein.

Aber es gibt viele internships, bei denen du deinen Kurs abarbeiten kannst. Ist das nicht ein tolles Angebot? Wieder eine einfache Antwort: Nein.

Erstens: Es ist nicht kostenlos. Du musst zwei oder drei Monate lang arbeiten, ohne dafür bezahlt zu werden. Während dieser Zeit musst du für Unterkunft und Verpflegung bezahlen. Diese Kosten werden wahrscheinlich schon höher sein als die Kosten für den Kurs.

Die Tauchbasis wird dir für diesen kurzen Zeitraum wahrscheinlich keine Arbeitserlaubnis ausstellen. Das Arbeiten ohne Arbeitserlaubnis ist in allen asiatischen Ländern illegal. Es kann dir eine Menge Ärger mit den Einwanderungsbehörden einbringen und, was noch wichtiger ist, keine Versicherung deckt dich und deine Schüler für Unfälle, die während dieser „illegalen Aktivitäten“ passieren. Deine Tauchkarriere könnte vorbei sein, bevor sie überhaupt begonnen hat.

Tauchbasen, die diese „Work to pay off your course“-Programme anbieten, versuchen, die Gehälter der Tauchlehrer einzusparen. Um es höflich auszudrücken: Es sind in der Regel die weniger renommierten und „Low-Budget“-Tauchbasen, die diese Programme anbieten. Von denen würde ich mich einfach fernhalten.

Einen Job finden nach dem PADI IDC

Und warum würdest du ein solches Internship machen? Es ist nicht schwer, einen Job als Tauchlehrer zu finden. Bei Asia Scuba Instructors können wir dir dabei helfen.

Wir haben ein grosses Netzwerk von Tauchbasen in ganz Asien, die regelmässig nach Personal suchen. Wir können dir mit deinem Lebenslauf helfen und dich mit Tauchbasen in Kontakt bringen, die auf der Suche nach neuen Teammitgliedern sind.

Schau dir mal unsere Job-Börse hier an.

PADI IDC summer deals

Wie viel verdient ein PADI Tauchlehrer?

Das Gehalt, das du als PADI-Tauchlehrer erwarten kannst, variiert von Land zu Land sehr stark. Sogar innerhalb eines Landes variiert das Gehalt eines Tauchlehrers je nach Standort und Tauchbasis sehr stark.

Es hängt aber auch von dir selbst ab. Das Geld, das du als Tauchlehrer verdienst, steigt, wenn du der Tauchbasis mehr zu bieten hast. Wenn du Kunden buchst oder Ausrüstung verkaufst, kannst du eine Provision erhalten. Wenn du mehr Kurse unterrichten kannst, kannst du ein höheres Gehalt aushandeln und zusätzliche (nicht-tauchbezogene) Fähigkeiten wie Marketing, Kompressor-Reparatur, Bootsführerschein, etc. können dich ebenfalls wertvoller für eine Tauchbasis machen.

Du kannst mehr in meinem Beitrag über „Wo ist der beste Ort, um als Tauchlehrer zu arbeiten?“ lesen.

Was ist, wenn es kein Lebensjob für mich ist?

Viele junge Leute arbeiten ein paar Jahre als PADI Tauchlehrer und kehren dann in einen „normalen“ Beruf zurück.

Du fragst dich vielleicht, ob deine Erfahrung als Tauchlehrer dir helfen wird, einen Job in der Unternehmenswelt zu finden. Macht sich ein PADI Tauchlehrer gut in deinem Lebenslauf?

Ja! Auf jeden Fall! Deine Erfahrung als PADI Tauchlehrer kann zeigen, dass du einige der gefragtesten Fähigkeiten besitzt, die Arbeitgeber in deinem Lebenslauf sehen wollen. Dinge wie Kommunikationsfähigkeit, Teamwork und Führungsqualitäten. Diese Fähigkeiten werden von Arbeitgebern sehr geschätzt und machen dich zu einem guten Kandidaten für eine Vielzahl von Positionen. Erfahrung als PADI Tauchlehrer macht sich gut in deinem Lebenslauf!

PADI-diver-with-tanks

Ist es die Investierung wert?

Lohnt es sich also, den PADI IDC zu machen? Das ist natürlich eine sehr persönliche Frage. Ich würde sagen: „Auf jeden Fall!“

Alles zusammen, Kurse, Ausrüstung, Unterkunft und Reise, ist eine ziemliche Investierung. Aber es ist ratsam, diese Investirung zu machen. Kostenlose Work-Off-Programme sind keine gute Idee.

Sobald du deinen IDC abgeschlossen hast, ist es nicht schwer, einen Job zu finden. PADI Tauchlehrer sind sehr gefragt. Wie viel du als PADI Tauchlehrer verdienen kannst, kann sehr unterschiedlich sein und hängt auch von deinen persönlichen Vorlieben in Bezug auf Ort, Tauchbasis, Kurse, die du unterrichtest, usw. ab. Wenn du willst, kannst du deine Kosten in 2 – 8 Monaten zurückverdienen.

Aber für viele geht es bei der Ausbildung zum PADI Tauchlehrer um viel mehr als nur um Geld. Du wirst die Möglichkeit haben, an einigen der schönsten Orte der Welt zu arbeiten, faszinierende Menschen zu treffen und deine Leidenschaft für das Tauchen zu teilen. Und das ist unbezahlbar!

Darüber hinaus erwirbst du Fähigkeiten und Erfahrungen, die für den Rest deines Lebens wertvoll sind und die dir bei der Suche nach einem Job in der Unternehmenswelt helfen können, wenn du dich für einen Wechsel entscheidest.

Asia Scuba Instructors Blog wird von Course Director Marcel Jansen geschrieben. Asia Scuba Instructors führt PADI Tauchlehrerkurse an verschiedenen Orten in Asien durch.