Asia Scuba Instructors Blog

PADI Rescue Kurs während COVID-19

von | Aug 7, 2020 | COVID-19, PADI IDC, PADI Kurse, Tauchunterricht

Reduzierung des Korona-Übertragungsrisikos beim PADI Rescue Kurs

In einem kürzlich veranstalteten Webinar erläuterte Alan Jan, PADI’s Instructor Development Manager, die Empfehlungen von PADI zur Durchführung des PADI Rescue-Kurses während der aktuellen COVID-19-Pandemie. Er sprach insbesondere über das Unterrichten der Rettungsübung Nr. 7 – Nicht reagierenden Taucher an der Oberfläche.
Im Webinar betonte Alan Jan, dass es (wie immer im Rescue-Kurs) nicht nur einen richtigen Weg gibt, dies zu tun.

Vorbereitung

Bevor du mit den Übungen im Wasser beginnst, kannst du dich und deine Schüler vorbereiten, indem du die Risiken der Koronaübertragung besprichst. Stelle sicher, dass du die örtlichen Richtlinien prüfst und die Leute vor Beginn des Kurses fragst, ob sie die Risiken akzeptieren. 
Wenn deine Studenten aus dem gleichen Haushalt kommen und sie kein Problem damit haben, Rettungsübungen auf normale Weise zu üben, kannst du das zu deinem Vorteil nutzen.

Stelle sicher, dass du zusätzliche Materialien wie Wischtücher, Handschuhe und einen Eimer mit Bleichlösung zur Verfügung hast. Reinige die Ausrüstung mindestens eine Minute lang in einer 5 oder 6%igen Bleichlösung.

Die Leistungsanforderungen für den Rescue-Kurs haben sich nicht geändert. Beim Üben der Fertigkeiten im Wasser werden aber einige der Schritte der Übung Nr. 7 simuliert. Es ist eine gute Idee, vor dem Einstieg ins Wasser mit Hilfe einer Rettungspuppe die korrekten Verfahren für die Rettungsatmung zu zeigen. Die Teilnehmer können die Mund-zu-Mund-Rettungsatmung und den Gebrauch einer Taschenmaske im Klassenzimmer üben.

Taschenmaske

Während der praktischen Ausbildung im Schwimmbad ist es unmöglich, Berührungen zu vermeiden, aber man kann versuchen, sie zu minimieren.

So weit wie möglich sollten die normalen Schritte befolgt werden, um diese Fähigkeit zu vermitteln. Beginne mit der Annäherung, prüfe die Reaktion des Opfers, lasse die Bleigewichte fallen, rufe um Hilfe, usw. Spritze während der Annäherung kein Wasser auf das Opfer. Simuliere die Atemkontrolle (schauen, hören, fühlen). Schaue nur das Opfer an und bringe nicht dein Ohr an den Mund des Opfers.

Vermeide es, beim Abnehmen der Maske das Gesicht des Opfers zu berühren. Das Opfer hält die Taschenmaske in der Hand bereit, wobei die Unterseite zur Hand zeigt. Berühre nicht die Innenseite der Maske, wenn du sie auf das Gesicht des Opfers aufsetzt.
Die Rettungsatmung wird simuliert, indem vom Opfer weggeatmet wird. Du kannst immer noch einige wichtige Punkte betonen, wie z.B. das korrekte Öffnen der Atemwege des Opfers und das Sicherstellen, dass die Taschenmaske eine korrekte Abdichtung mit dem Gesicht hat.

 

Mund-zu-Mund-Beatmung

Bevor du Mund-zu-Mund-Beatmung im Schwimmbad unterrichtest, ist es wichtig, deine Hände zu desinfizieren und/oder Handschuhe zu benutzen. Beginne die Übung wie zuvor und simuliere die Atemkontrolle (schauen, hören, fühlen), indem du nur schaust. Wenn du Mund-zu-Mund-Beatmung unterrichtest, simulierst du das Abnehmen der Tauchermaske.

Auch hier kannst du Rettungsatmung simulieren, indem du vom Opfer wegbläst. Während der Rettungsatmung haltest du dem Opfer die Nase zu – an der Maske.

 

Instruktor-Prüfung

Diese Richtlinien sind wichtig für jeden PADI Instructor, der den Rescue Kurs während der Koronakrise unterrichtet. Besonders wichtig sind sie für IDC-Kandidaten, da sich auch die Bewertungskriterien bei den Instruktor-Prüfungen geändert haben.

Auf dem PADI Instructor Examen werden die Kandidaten nur aufgefordert, die Rettungsübung Nr. 7 mit einer Taschenmaske vorzuführen, KEINE Mund-zu-Mund-Beatmung. Diese Änderungen sind nicht dauerhaft, und die PADI-Prüfer werden zu den normalen Bewertungskriterien zurückkehren, sobald die COVID-19-Krise vorüber ist.

PADI hat diese Empfehlungen auch veröffentlicht in die „Richtlinien für die Bewertung der Rettungsübung 7 beim PADI IE“.

Asia Scuba Instructors Blog wird von Course Director Marcel Jansen geschrieben. Asia Scuba Instructors führt PADI Tauchlehrerkurse an verschiedenen Orten in Asien durch.